Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Alleine oder zu zweit reisen – Die Vor- & Nachteile

Du würdest gerne in ein neues Land aufbrechen, du weißt aber noch nicht so recht ob du eher alleine oder zu zweit mit einem Freund oder Partner reisen sollst? Vielleicht willst du auch lieber mit einer Gesellschaft los ziehen aber du hast noch keinen geeigneten Travelmate und bist dir nicht sicher alleine aufzubrechen?

Ich sage dir, Reisen, egal ob alleine oder zu zweit, mache dich auf und lasse dich nicht davon abhalten auch wenn du im Endeffekt alleinig den Schritt antrittst. 

Folgend präsentiere ich dir die Vor- und Nachteile vom Reisen alleine und zu zweit (basierend auf meinen Erfahrungen natürlich)

Beide Varianten sind sehr ausgewogen und bieten Dinge die dafür und dagegen sprechen. Das heißt im Endeffekt ist es eine Art Geschmacksache. 

Manche bevorzugen das Reisen alleine, andere wiederum können sich das gar nicht vorstellen. Und dann gibt es noch Menschen wie mich, die beides gemacht haben und auch mit beidem keine Probleme haben auch wenn ich doch eher dazu tendiere zu zweit zu reisen. 

Vor- und Nachteile alleine zu reisen:

Vorteile:

  • Du bist meist offener andere Menschen kennenzulernen. Da du viel Zeit alleine verbringst bist du motivierter neue Leute kennenzulernen und unter Gesellschaft zu kommen. Du lernst also meist mehr Menschen kennen!
  • Mehr Zeit für dich selbst und deine Entwicklung. Wenn du alleine bist kannst du 100% du selbst sein. Du hast viel Zeit um auf dich selbst und in dich hinein zuhören, dies lässt dich besser auf deine persönliche Entwicklung fokussieren. Du kennst das bestimmt, wenn du mal alleine bist, kein Internet hast oder sonstige Ablenkungen, dann bist du mit deinen Gedanken allein. Das ist sehr gut, denn auf diese weise musst du deiner inneren Stimme zuhören und mit ihr klar kommen. Viele flüchten davor oder sind dauerhaft abgelenkt (übrigens auch ein Grund nicht alleine zu reisen).  
  • Weniger Stress. Ganz klar, es gibt z.B. niemanden mit dem du dich streiten könntest, musst auf niemanden warten oder jemanden seinen Mist ausbaden. Es kann dir so einiges ersparen!
  • Du bist freier und unabhängig. Du hast die volle Freiheit, bist auf niemanden angewiesen & musst auf niemanden Rücksicht nehmen. Dadurch bist du sehr flexibel und kannst immer vollstens auf deine eigenen Wünsche eingehen.   
  • Kannst selbst entscheiden wann du Gesellschaft willst und wann nicht. Richtig, wenn du deine Ruhe willst, dann hast du sie (bist ja alleine unterwegs). Willst du aber Gesellschaft dann ist das auch kein Problem. Menschen triffst du beim reisen überall, vor allem in Hotels/Jugendherbergen. Wenn du zu zweit unterwegs bist dann sitzt ihr euch in der Regel überwiegend vor der Nase. 

Nachteile:

  • Du könntest dich irgendwann einsam fühlen. Zwar lernst du immer wieder neue Menschen kennen aber diese Bekanntschaften sind meistens eher flüchtig und für eine kurze Zeit, eure Wege trennen sich für gewöhnlich wieder. So hast du auf Dauer nie wirklich jemanden um dich herum der dich gut kennt und versteht. Das kann einen schon einsam machen, je nachdem wie lange du unterwegs bist natürlich.  
  • Du bist für die Planung/Organisation selbst zu ständig und trägst die volle Verantwortung. Wenn du es liebst dich und deine Sachen selbst zu organisieren und ein Meister darin bist, dann ist das für absolut kein Nachteil. Bist du es aber nicht unbedingt, dann schon eher. Sich ständig selbst zu organisieren ist manchmal nicht ganz ohne und braucht auch Übung und Disziplin. Bist du alleine, musst du dich um alles selbst kümmern!
  • Du teilst deine Erlebnisse mit niemanden den du sehr gut kennst. Erlebnisse mit einem guten Freund oder seinem Partner zu teilen ist oft unbezahlbar. Klar, du erlebst Dinge auch mit Menschen die du auf der Reise triffst aber das ist dann doch was anderes. 
  • Du triffst Menschen, freundest dich an aber im Endeffekt ziehst du wieder alleine weiter. Wie oben bei der Einsamkeit schon erwähnt, manchmal hat man jemanden kennengelernt und fängt an sich sehr gut mit ihm/ihr zu verstehen und dann aber trennen sich die Wege wieder. Schade.  
  • Es macht auf Dauer nicht so viel Spaß. Man sagt oft, zu zweit macht einfach mehr Spaß. Ich muss zugeben, es stimmt! 

Um die Vor und Nachteile für das reisen zu zweit zu erhalten kannst du logischer weise einige der genannten Punkte oben einfach umkehren aber ich gehe hier nochmal speziell auf einige Punkte ein: 

Vor- und Nachteile zu zweit zu reisen:

Vorteile:

  • Du bist nie alleine & hast immer eine bekannte Gesellschaft um dich. Geht es dir mal nicht so gut ist immer eine vertraute Person da. Man hat immer einen Gesprächspartner und fühlt sich im Grunde auch etwas Sicherer & wohler als wenn man alleine ist.
  • Erlebnisse werden geteilt und dies stärkt eure Beziehung. Jedes Ereignis haltet ihr mit doppelten Sinnen fest und eure Erfahrungen werden somit intensiver und umfangreicher. Ihr erweitert eure gemeinsame Geschichte und Erinnerungen – das verbindet!
  • Es macht mehr Spaß. Ganz klar, seit ihr gut miteinander und habt beide Spaß, dann ist der Spaß doppelt so groß.
  • Man ergänzt sich eventuell. Ein toller Vorteil. Oft kommt es vor das sich zwei sehr gut in verschiedenen Bereichen ergänzen. Zum Beispiel ist einer von beiden sehr talentiert im Organisieren und der andere ist sehr kommunikativ & beherrschst die Sprache besser. Oder du bist ein Tollpatsch aber hast meistens die besseren Ideen, während der andere ordentlich ist und besser in der Umsetzung. Kann vieles sein. 
  • Planung/Organisation unterteilen sich auf beide. Weniger Last für beide und außerdem macht es mehr Spaß gemeinsam zu planen. 

Nachteile:

  • Es herrschen gewisse Abhängigkeiten. Wie schon als Vorteil beim alleine reisen erwähnt. Hier bist du auf jemanden angewiesen und ihr seit Abhängig voneinander. Wenn dein Partner eine stunde länger im Bad braucht während du schon fertig bist, dann kann das schon ärgerlich werden. Hat einer Mist gebaut, leiden beide darunter (z.B. falsche Tickets gebucht). Autsch!
  • Du musst Rücksicht nehmen. Yes, Egoismus ist hier Fehl am Platz. Alles was du tust, du musst dabei immer jemanden berücksichtigen. 
  • Mehr Stress/Uneinigkeiten. Es kann schonmal vorkommen dass man hier und da eine Uneinigkeit hat oder aus einem sonstigen Grund zu einem Streit gelangt. Sowas kann auch eine Beziehung stärken aber ist auch mit mehr Stress verbunden.  
  • Es kostet dich mehr Zeit. Man ist nicht so flexibel. Abhängigkeiten, Rücksichtnahme etc. kostet mehr Zeit.

Sei dir bewusst dass die genannten Vor- und Nachteile ganz individuell sein können und nicht für jeden und alle gelten. Es kommt immer ganz darauf an mit wem du unterwegs bist und wie ihr beide harmoniert. 

Die Harmonie spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle. Verstehst du dich mit deinem Travelmate super, dann werdet ihr eine geile Zeit haben. Kommt ihr miteinander nicht so gut aus, dann machst du natürlich eher negative Erfahrungen. Es kommt also echt immer darauf an mit wem du unterwegs bist.

Ich hoffe mein Beitrag hilft dir bei der Entscheidung ob du eher alleine oder zu zweit reisen gehst. Grundsätzlich rate ich dir jedoch generell mal auf beide Arten deine Erfahrung zu machen, denn beide sind wertvoll. 

Viel Spaß und viel Erfolg!

Beitrag teilen!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.